BIM, die neue Allzweckwaffe der Autodesk für den Hochbau erfährt neuerdings die Erweiterung BIM für Infrastruktur.

Ausgehend vom Ursprung BIM (Building Information Modeling), einem Workflow vom Entwurf bis zur Verwaltung von Gebäuden mittels modellorientierter 3D Planung, bietet BIM für Infrastruktur, bei Abkehr von der reinen Lehre (Bahnhofsgebäude) einen wesentlich breiteren Ansatz. Unter Verwendung von Autodesk Basisprodukten, Applikationen und Dienstleistungen lässt sich der Workflow BIM für Infrastruktur erweitern.

Wir stellen den Workflow in Erweiterung des Kreismodells als Sonne dar.

infra_bim

 

 

 

Im Kern befindet sich der Workflow. Die eingesetzten Programme bilden den Mantel, die Beteiligten Personen / Institutionen führen zu den Auftraggebern, Dienstleistern und Interessengruppen.

AutoCAD Civil 3D
Autodesk Basissoftware für die Planung von Infrastrukturprojekten

Autodesk Revit
BIM Basissoftware zur Erstellung von 3D Architekturmodellen

Autodesk Infraworks
Software zur Visualisierung und Vorprojektierung von Infrastrukturprojekten

GeoRIS
Österreich spezifische Module für AutoCAD Map 3D inkl. GIS Länderschnittstelle.

AutoCAD Map 3D
Autodesk Basissoftware zur Kartenerstellung. Beinhaltet seit 2011 den Geodatenserver „Topobase“zur Verwaltung von Geodaten.

Applikationen Mit Applikationen werden spezielle planerische Aufgaben an lokale Standards angepasst, Planungsabläufe vereinfacht und optimiert. Applikationen für den Infrastrukturbereich z.B. Urbano, Plateia, CivilDesign, diverse Tools…